Reise nach Kaszëbe

29. Juli 2019

Interessante und wunderschöne Durchgangsstation auf dem Weg ins Kaschubische: Mescherin auf der deutschen Seite der Oder kurz vor Szczecin. Etwas scheint hier anders zu laufen als an der restlichen deutsch- polnischen Grenze. Wenn mich nicht alles täuscht, werden einige Gasthäuser von Polen betrieben. Polen haben hier Häuser und sogar(!) Gartenlauben. Die Nähe zum großen Szczecin macht freilich den Unterschied. Europa 🇪🇺🇪🇺

Man brauchte mehr Zeit

Fragt sich wieviele Leute die kleine Dorfkirche besuchen und man sie sich teilen wird…

Słajszewo, 21. Juli 2019

Wanderdünen, wie ihr seht, sind dabei die unschuldigen Wälder zu verschlingen. Sie tun das aus Bosheit und Missgunst und ganz ohne Erbarmen. Wer den Mut aufbringt im tiefen Sand vor ihren Rachen mit dem Rad entlang zu schlingern, der wird belohnt von solchen Stränden. Man sieht, nur wenige trauen sich…

Słajszewo, 22. Juli 2019

Zwei Stunden Fahrradrast am Strand. Während der Sturm von Westen her entlang der Wasserlinie pfeift und knapp überm Boden dichte Schwaden von Sand wehen wie Schnee in arktischen Ebenen, einfach sitzen bleiben, sich nicht bewegen, weil jede Bewegung neuen Sand aufwirbelt, die Augen geschlossen, in den Ohren die Brandung, dann spüren wie alles zu weht: die windabgewandten Seiten zuerst, glaubt es, es gehorcht der Strömungsmechanik, dann füllt sich langsam alles, Augenhöhlen, Ohren. Alles.

23. Juli 2019

Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. Karl Valentin.

Da kann man doch mal hingehen, wo die Welt noch in Ordnung ist, wo die Mädchen rosa tragen und die Jungs TarnKleidung und wo man sich noch amüsieren kann.